Individuelle Gesundheitsleistungen

Die Aussagekraft einiger Untersuchungsmethoden ist begrenzt, so z.B. die Tastuntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke oder auch der Brust.

Die moderne Medizin kann mehr!

So lässt sich z.B. mit modernen Ultraschallgeräten die Sicherheit der Diagnostik ohne Schmerzen oder Strahlenbelastung deutlich verbessern. Wir bieten Ihnen daher über das Maß der Kassenversorgung hinausgehende Vorsorgeuntersuchungen an. Es handelt sich dabei um medizinisch sinnvolle und zeitgemäße Untersuchungsmethoden mit dem Ziel einer optimalen Vorsorge.

  • Ultraschall der Brust

    Strahlenfreie Untersuchung der Brust durch Ultraschall zur Früherkennung nicht tastbarer Veränderungen der Brust (ersetzt nicht die Mammographie).
  • Ultraschall der Gebärmutter und der Eierstöcke

    Strahlenfreie Untersuchung durch Ultraschall zur Früherkennung von Schleimhautveränderungen der Gebärmutter und von nicht tastbaren Tumoren und Zysten der Gebärmutter und der Eierstöcke.
  • Dünnschichtzytologie

    Zeitgemäße Abstrichmethode des Gebärmutterhalses im Dünnschichtverfahren zur Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses.
  • HPV-Test

    Test zum Nachweis einer Infektion mit dem Human Papilloma Virus – HPV am Gebärmutterhals. Gebärmutterhalskrebs wird offensichtlich durch HPV- Viren ausgelöst. So ist es nun möglich, das Risiko für eine spätere Krebserkrankung frühzeitig zu erkennen.
  • Blutuntersuchungen

    • Hormonuntersuchungen zum Ausschluß der Wechseljahre
    • bei Haut-Haarproblemen
    • Erstellen eines Risikoprofils für  Herz-Kreislauferkrankungen.
  • Akupunktur

    • klassisch 
    • mit Laser
  • Sterilitätsdiagnostik

    • Hormonanalysen
    • Zyklusmonitoring 
  • Spezielle Untersuchungen in der Schwangerschaft:

    • 3D / 4D Ultraschall
    • Blutuntersuchung auf Toxoplasmose, Listeriose, Cytomegalie, Ringelröteln (Parvovirus), Windpocken (Varizellen)
    • Ersttrimester-Screening Untersuchungen zur Abschätzung des individuellen Risikos für das Down- Syndrom
    • zusätzliche über die 3 in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehenen Ultraschall-Untersuchungen in der Schwangerschaft

Diese individuellen Gesundheitsleistungen sind völlig freiwillig und müssen privat entsprechend der Gebührenordung für Ärzte (GOÄ) von 1996 in Rechnung gestellt werden.

Alle Krankenkassenärzte sind per Gesetz - § 12 Abs. 1 Sozialgesetzbuch – dazu verpflichtet, nur medizinisch notwendige Leistungen und Untersuchungen zu erbringen, die nach den Regeln der ärztlichen Kunst ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sind und das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse ist nicht möglich.

Vor der Untersuchung entscheiden Sie, ob und welche Zusatzleistungen Sie wünschen.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen,

sprechen Sie uns an!